Corona Trend – Camping in Deutschland

„Dank“ Corona standen die Pfingstferien 2020 unter dem Motto „Campen in Deutschland“. Was lag bei uns „meerverliebten“ näher, als die Ost- und Nordsee anzusteuern? Nichts! Aber auf dem Weg dahin lohnt sich ja auch der eine oder andere Zwischenstopp. So landeten wir am Alfsee Ferien- und Erlebnispark in Niedersachsen.

 

Der Campingplatz

 

Wie kamen wir genau hierhin, auf einen Platz in einer Größe, die wir eigentlich nicht so oft ansteuern? Nun ja, wir suchten nach einer Zwischenübernachtung am besten nahe einer Wakeboard- und Wasserskianlage. Und das haben wir hier gefunden. Der Platz verfügt über einen Wohnmobilhafen mit Stellplätzen zentral am Eingang gelegen. Der Campingplatz selbst bietet 375 Einheiten, alle mit Strom, die meisten auch mit eigenem Wasseranschluss und einer großzügig bemessenen Fläche.

Die Sanitärgebäude waren uneingeschränkt geöffnet, sauber und gut gepflegt. Neben Stellplätzen wird die Übernachtung in Apartments, Ferienhäusern und Mobilheimen angeboten.

In „normalen“ Zeiten mangelt es hier an nichts, was die Animation anbelangt. Leider konnte an unserem Besuch noch nichts davon angeboten werden, so dass wir dieses Programm nicht bewerten können.

Direkt am Eingang befindet sich die relativ neu gestaltete Saunawelt in einem eigenen Gebäude. Das „Alfen Saunaland“ bietet eine Wellness-Welt mit verschiedenen Saunen, Dampfbad, Salzgrotte, Fitnessstudio, Kosmetik und Masageanwendungen-aber auch hier durfte Anfang Juni noch nichts angeboten werden.

Die Gastronomie konnten wir jedoch testen. Direkt im Zentrum des Ferienparks liegt das Hotel-Restaurant Alfsee Piazza. Wir haben dort gemütlich an einem lauen Sommerabend auf der Terrasse gegessen, sowohl Service als auch das Essen waren prima.

 

Der Alfsee

 

Direkt neben dem Platz liegt das Freizeitgelände Alfsee mit Wasserskiseilbahn, Strandarena direkt am eigenen Badesee mit Sandstrand. Das Strandbad selbst hat uns nicht wirklich überzeugt, da es sehr klein war, nur eingeschränkte Öffnungszeiten hatte und der Eintrittspreis hierfür sehr teuer war. Die Wasserski- und Wakeboardanlage hingegen überzeugte, auch mit Preis-/Leistungsverhältnis. Eine Kartbahn, ein Indoor Funcenter, ein Kinderautoland, einen Haustierpark und die „germanische Abenteuerwelt“ runden das Angebot für die ganze Familie ab.

Auch die Umgebung rund ums Osnabrücker Land bietet weitere Freizeitmöglichkeiten.

 

Dachten wir zunächst bei Ankunft „wie kann man hier seinen Urlaub verbringen?“, konnten wir uns dies auch nach nur 1 Zwischenübernachtung schon erklären-für Familien mit (kleineren) Kindern, die einen Platz ansteuern wollen, diesen während ihres Urlaubs möglichst nicht oder selten verlassen wollen, wird hier wirklich jede Menge geboten. Ein wenig erinnert hat uns dies alles an die großen Plätze an der italienischen Adria-wo wir früher auch waren.

Auch wenn solch ein 5 Sterne Komfort Platz nicht unser Favourite ist, gibt es am Alfsee Camping unserer Meinung nach nichts auszusetzen.

 

 

Key-Facts:

Campingplatz: Ferien- und Erlebnispark  Alfsee , Rieste in Niedersachsen – www.alfsee.de

Region: Osnabrücker Land – www.osnabruecker-land.de

 

 

Tags from the story
More from FamilieDraussenUnterwegs

Der Kasten und ich, Mick

Als ich klein war, waren meine Eltern und ich oft auf Mallorca,...
Read More