Mick’s Ostern: Mountainbike, Fussball und Schlemmen am Gardasee

Gardasee – wir kommen!

Als wir diesmal ausnahmsweise mal nicht mit dem Auto ankamen (Mama und ich) sondern mit dem Fahrrad und leeren Trinkflaschen waren wir erstmal Glücklich da zu sein. Denn wir hatten uns am Lago di Caldonazzo überlegt als Training für den bevorstehenden 2.Alpen Cross von da zum Gardasee zu radeln (ca.6okm).
Nach einem schönen Nachmittag gingen wir dann zum ,,Al Porto“ echt für seine perfekte Pizza und super Pasta zu empfehlen. Der 2. Tag am Gardasee brach mit schöner Sonne und mit ein bisschen Wind an. In der Früh gingen wir eine Stunde auf unserem Lieblings Campingplatz Maroadi (da muss man mal gewesen sein) Tennis spielen am Nachmittag ging es dann noch mit dem Mountainbike auf den Brione mit einem saftigem Schluss Sprint (sagt man es so beim Radeln ?).

Burger und Champions League am Campingplatz

Am Abend gab es bei uns saftigen Burger vom Grill (Self Made). Dann kam das Highlight des Abends das FC Bayern Champions League Spiel gegen Real Madrid. So ungefähr der ganze Campingplatz war da !!!!!Leider ging es nicht ganz so gut aus, aber Kopf hoch.

Bike & Wine – passt das zusammen?

Der nächste Tag: Frühstücken, Tennis und dann Radeln nach Arco, Dro und der ultimativen Bike&Wine Bar (auf dem Radweg weg vom Gardasee). Wer da mal ist sollte dann auch den Bike&Wine Sportdrink trinken, einfach geil!!!!!!Dann ging es aber zurück nicht auf direktem Weg sondern erst noch am Schuhladen vorbei. Oh mein Gott die Frauen!!!!!!

Wandertour mit Bobie

3.Tag wieder Tennis in der Früh dann Wandern auf den Brione mit unserem coolen Hund Bobie. Luzie blieb im Kastenwagen auch bekannt als der Kasten.

Geschenke und Street Food am Gardasee!

4.Tag, mein Geburtstag!!!!Erstmal Geschenke auspacken. Dann im Santoni Freelosyphy Hotel ein leckeres Frühstücks Buffet genießen. Als Mittagessen gab es Essen vom Street Food Stand am Strand vom Gardasee. Dann sind wir die andere Seite vom Lago mit einem Katamaran Linienschiff erkunden gegangen. Am Abend sind wir in ein Burger/Pizza Restaurant essen gegangen und hatten ein perfektes Essen. Am nächsten Tag war dann schon Abreise, obwohl wir uns gerade erst richtig eingelebt hatten. Aber da wir erst am Abend gefahren sind konnten wir noch einen schönen letzten Tag genießen…….!
More from FamilieDraussenUnterwegs

Camping vor der Haustür | Camping Brugger am Riegsee

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Nach...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.