Trip durch Deutschland oder 2000 km in 6 Tagen

Man soll die Feste feiern wie sie fallen, oder? Warum nicht auch dahin reisen, wonach es einem ist?Dass wir spontan sind, auch im Umplanen, sollte dem aufmerksamen Leser unseres Blogs nicht entgangen sein.Da die ITB dieses Jahr ungünstigerweise auf die Faschingsferien fiel oder die Faschingsferien während der ITB lagen, waren wir erstmal zu dritt mit den Doggies unterwegs.

Und nach einem grandiosen Ferienstart mit allen am Kronplatz beschlossen wir, hiermit die Skisaison zu beenden. Aber dann?

Ab in den Norden!

Was ich eigentlich nur spaßeshalber gesagt habe, nahmen die Kids ernst und waren nicht mehr davon abzubringen: man könnte ja statt nochmal nach Südtirol auch gen Norden fahren mit einem Stop bei unseren lieben Freunden in Melle (und Luzies Lover Fred) und dann zur Bretterbude nach Heiligenhafen- Meerluft schnuppern.

Gesagt getan, einige Umplanungen, Mietwagen buchen, Flug nach Berlin stornieren, packen. Und schon konnte es am Faschingsdienstag auf relativ leeren Autobahnen losgehen. Nach einem schönen Tag und Abend in Melle ging`s dann Mittwoch weiter über das Outlet Soltau in der Lüneburger Heide zur Ostsee, wo uns sonniges und windiges Wetter (wunderbar) empfing. Nachdem wir Pfingsten 2018 schon den Bulli Stellplatz der Bretterbude testen konnten, durften wir diesmal das Ganze von der Hotelseite aus betrachten.

Wir bekamen eine „Etagenbutze“ reserviert, mit Meerblick-einfach nur genial. Die  Butze (wie die Zimmer hier alle heissen) war grandios gemütlich. Sie hat eine Größe von ca. 20qm, allein 7,5qm gehen dabei für die Schlafempore drauf, unten noch eine Couch, die auch zum Bett umfunktioniert werden kann und ein Badezimmer. Ein cooles Konzept haben hier jedoch alle Zimmer-angefangen von den kleinen Butzen für 2 Personen mit 13qm, über eben die Etagenbutzen bis zu den großen Butzen, alle wahlweise mit Meer-, Strand- oder Landblick-wobei alle Blicke sich sehen lassen können. Und dann gibt es noch die Spezial Butzen wie z.B. die St.Pauli Butze, Fritz Kola Butze oder die „skate-aid „ Butze, wo sich die Treppe mal eben schnell zur Skate Rampe umfunktionieren lässt. Die XL und XXL Butzen sind für größere Familien oder Gruppen gedacht und bieten unendliches Raumgefühl. So cool, dass man sein Zimmer schon fast gar nicht verlassen möchte, sondern ewig auf der Treppe mit Meerblick sitzen könnte und den Duft der Ostsee nahezu riechen kann.

Wäre da nicht die grandiose Umgebung-wir haben also die Hunde gepackt, die übrigens mit Näpfen und Quietschespielzeug versorgt wurden, und sind los an den Strand. Luzie-wie immer-mit Schleppleine nicht aus dem Wasser zu bekommen. Achim unser kleiner Rumäne war da eher zaghaft bis ängstlich und hat sich (sogar bei Pfützen) wassertechnisch sehr zurückgehalten, sowas sind wir gar nicht gewohnt!!

Im Anschluss ging´s in direkt auf ne Brause in die Garage, wo die Kids sich Boards und Helm schnappten und sich auf die Rampe wagten.

Wer sich nach einem Strandspaziergang lieber aufwärmen möchte, der sollte unbedingt in die Sauna gehen, Für schlappe 5,-€ pro Butze (!) und Tag (!) kann diese dazu gebucht werden und bietet echt viel. Eine großzügige, geräumige Sauna und viel Raum zum Chil-Out, ein Ruheraum mit coolen Hängematten und ein „inside Beach“ mit Liegestühlen. Kein Wunder, dass die Gäste wohl ab und zu abends sprichwörtlich geweckt werden müssen, weil sie vor lauter Gemütlichkeit eingeschlafen waren.

Wer nach all dem Hunger verspürt, dem sei das Restaurant Strandschuppen empfohlen-vielfältige Küche vom Flammkuchen über Currywurst , Salate, Burger bis….

Oder/Und vorab vielleicht ab in die Spelunke einer Hafenpinte wie aus dem Bilderbuch.

Schluss mit der Schwärmerei!

Ne geht nicht! Denn in der Bretterbude passt einfach alles, alles ist cool, lässig und stimmig. Dennoch (und das ist ja bekanntlich die Kunst) wird nicht nur eine Zielgruppe, der junge , lässige Wassersportler, wie man meinen könnte, angesprochen, sondern von Jung bis Alt, Pärchen, Geschäftsreisende (ach ja tagungsräume gibt’s auch noch), mit Kindern, ohne Kinder ….

Wir haben die kurze Zeit enorm genossen-es muss ja nicht immer Camping sein!

 KEY FACTS :

Bretterbude (Heiligenhafen , Ostsee , Deutschland)

https://www.bretterbude.de/?gclid=CjwKCAjwvuzkBRAhEiwA9E3FUtU73VXlhFFSdbpsk3kOmBdCz7jyll91ewWPiAcE9MJ7R05Dz–waxoCip4QAvD_BwE

More from FamilieDraussenUnterwegs

Alpencross – Tag 4: Vom Reschen nach Meran

So wurde uns die Route auf jeden Fall verkauft, auch nach dem...
Read More