Sportlicher Berg Urlaub im Sommer

 

Der Trend ist offensichtlich: höher-weiter-schneller. Und dies gilt nicht nur für die sportliche Herausforderung, sondern auch für das Urlaubsziel im Sommer. Facebook und Instagram Posts, und auch der WhatsApp Status zeigt uns (und auch unseren Kindern) wo es doch auf der ganzen Welt schöner, toller, weiter ist. Irgendwie krank, oder? Wohnen wir doch ohnehin schon dort, wo (zumindest früher) viele Urlaub machten? Und haben wir noch mehr Berge bei unseren lieben österreichischen Nachbarn direkt vor der Haustür?

Also bewegten wir uns diesen Sommer, zumindest für 1 Woche, gegen den Trend und machten uns auf nach Lofer, nur schlappe 130 km von zuhause entfernt, um dort die Outdoor Möglichkeiten im Sommer zu entdecken.

 Bike und Wanderparadies Loferer Alm

Dort, wo wir im Winter schon unsere Schwünge durch den Schnee gezogen haben, gibt es im Sommer unzählige Möglichkeiten zum biken und wandern. Wer im Sommer in Lofer Urlaub macht bekommt mit der Gästekarte zugleich freie Fahrt mit der Gondelbahn (inklusive Rad Transport). Am Berg erschließen sich dann diverse Routen- leicht, mittel und schwer. Nicht ganz offiziell erlaubt ist die Abfahrt über Trails ins Tal – wir haben es trotzdem gemacht und hatten jede Menge Spaß dabei. Alternativ bietet sich die Abfahrt zurück mit der Gondel oder über die Forststraße an.

Insgesamt finden sich im gesamten Salzburger Saalachtal über 480km beschilderte Bike-Strecken von einfachen Familientouren über anspruchsvolle Trails in der Almenwelt, im Heutal oder auf das Wetterkreuz in Unken.

Selbstverständlich bieten sich all diese Touren auch an, um sie mit dem E-Bike zu fahren.

Viele Rundwanderwege und herrliche Aussichtgipfelmit Panoramablick bieten sich in der Loferer Almenwelt. Man kann sogar zur banchbarten Steinplatte nach Waidring in Tirol oder nach Unken durch das Unkenbachtalsowie über das schwarzeck und den Unkenberg wandern.

Für Familien mit Kindern ist der Wasserfallweg , der sich 3 km hinauf zur Almenwelt erstreckt sehr zu empfehlen. An 12 Stationen erfährt man wissenswertes über die Natur und Geschichte und bei warmen Wetter lässt es sich in verschiedenen Gumpen kühl erfrischen.

Kletter- und Bergsteigerdorf Weißbach

Das Bergsteigerdorf Weißbach gilt als Geheimtipp bei Alpinisten und Eiskletterern. Aber auch Familien ist Weißbach längst ein Begriff. Hinter dem Ortszentrum findet sich ein kleiner Klettergarten, zu dem auch geübte Kletterer immer wieder zurückkommen. Bei schlechtem Wetter ist ein Ausweichen auf eine überdachte Kletterwand möglich,. Im Sommer werden hier auch regelmäßig Kletternachmittage für Kinder veranstaltet.

Insgesamt verzeichnet Weißbach 12 Klettergebiete mit 600 Routen. Vom Anfänger bis zum Profi findet hier jeder seine persönliche Herausforderung- auf Wunsch auch in Begleitung von ausgebildeten Guides.

Wassersport mit Bergblick

 Canyoning, Rafting, Kanu- und Kajakfahren – auch das ist an der Saalach ein beliebter Outdoorsport im Sommer.

Wer den besonderen Adrenalin Kick sucht, der sollte unbedingt eine Canyoning Tour auf der Saalach machen-hier finden sich Abseilstellen bis zu 15m, bis zu 8m hohe Sprünge , lange Naturrutschen und Höhlen zum durchklettern.

Wer es etwas ruhiger angehen lassen möchte, der ist beim Rafting gut aufgehoben. Hier ist für jeden Schwierigkeitsgrad etwas dabei-ruhig und wild, sanft, bedrohlich, romantisch. Für Kinder gibt es oft kostenloses Schnupper Rafting (z.B. am Camping Grubhof immer mittwochs).

Durch den Wasserreichtum der Saalach eignet sich diese Region ebenso gut zum Kanu- oder Kajakfahren. Die Saalach weist sehr selektive Strecken auf. Für Anfänger werden geführte Tages- und halbtagestouren angeboten, Profis können durch Tore und Stromschnellen schießen. Es gibt sogar eine sehr anspruchsvolle WM-Strecke.

Bikepark Saalbach-Leogang

Einen Ausflug wert ist der Bikepark Saalbach-Leogang, nur ca. 20km von Lofer entfernt. Dieser ist einer der ersten und größten Bikeparks Europas. Wer anspruchsvolle WM- Strecken fahren will ist hier ebenso goldrichtig wie auch Anfänger und Kinder, die sich im Riders Playground oder auf dem 1okm langen Flow Trail versuchen wollen. Downhiller, Freerider und Mountainbiker werden bequem mit der 8er Ansitzbahn oder 10er Steinbergbahn direkt auf den Berg gebracht und los geht das Bike Vergnügen. Wem das zu rasant ist, der kann auf dem geschotterten Forstweg auch per Bike oder zu Fuß den Berg bis zur Mittel- oder Bergstation erklimmen.

Unsere Homebase für all diese Aktivitäten war, wie schon oft im Winter, der Camping Grubhof in St. Martin bei Lofer, wo auch jedes Jahr Anfang Mai das „Gates of Summer Festival“ und Anfang Oktober das „Camper van Summit Meeting“ stattfindet.

Anmeldungen und Infos unter www.gatesofsummer.de

oder  www.cvsm.de .

 

More from FamilieDraussenUnterwegs

Sonnenskilauf am Spitzingsee oder Achtung die Münchner kommen!

Bei all unseren Skigebietstest in den letzten Jahren haben wir uns sehr...
Read More