Legoland oder Leipheim? Definitiv Leipheim! Camping auf dem Bauernhof

Kennt jemand Leipheim?

Nö, also ich nicht, zu mindestens bis vor wenigen Tagen. Inzwischen kann ich es ziemlich genau beschreiben wo Leipheim zu finden ist. Dabei kenne ich Leipheim eigentlich gar nicht, sondern nur den Schwarzfelderhof in der Nähe von Leipheim. Immer der A8 folgen, am kleinen unbedeutenden Günzburg vorbei, ca. 8km weiter in Leipheim abfahren und …
Moment? Günzburg? Unbedeutend? Ist da nicht irgendeiner dieser heiligen Entertainment Tempel der Kinderaugen leuchten lassen? Ja richtig, stimmt, Legoland, Mensch das habe ich ja ganz vergessen! Stimmt der eigentliche Grund der uns nach Leipheim führte war das Legoland. Der Junior hat vor Jahren seine Leidenschaft für Gewinnspiele erkannt und dann nach unzähligen gescheiterten Versuchen doch wirklich bei einem Geolino Gewinnspiel ein Wochenende im Legoland gewonnen. 2 Tage Eintritt + Übernachtung im Legoland Ferienland für die ganze Familie standen auf dem Programm. Vor jeglicher Wertung sei eins gesagt – vielen Dank für den Gewinn, Mick hat sich sehr gefreut. Los ging es am Samstag, Check In im Feriendorf, alle sehr freundlich, perfekt organisiert. Wir haben direkt die Eintrittskarten bekommen, Unterbringung im kleinen Ferienhaus, Bezug aber erst ab 15:00h. Kein Problem konnten wir doch direkt in den Park starten. Und das ganz entspannt, wussten wir doch das der zweite Tag als Backup für all die spannenden Punkte die wir am ersten nicht schaffen zur Verfügung stand.
Zurück zum Schwarzfelderhof, ein Produkt des Zufalls der in Erinnerung bleibt. Denn bevor wir am Samstag im Legoland anreisten hatten wir uns spontan für eine Vorübernachtung in der Region entschieden. Rein zufällig fanden wir nach kurzer Google Recherche den Schwarzfelderhof. Urlaub auf dem Bauernhof mit Campingplatz, Ferienhäuser, Ferienwohnungen, Badeseen, Pferden, Kühen, Schweinen und, und, und. Das Ganze sehr familiär, sehr entspannt und sehr freundlich. Dazu ein perfekt angelegter Stellplatz mit sauberer Infrastruktur und reichlich Platz. Eine echte Entdeckung und soweit sei festgestellt, zum Glück haben wir das Legoland besucht, sonst wäre uns dieser Platz entgangen. Leipheim bleibt auf unserer Karte und wir kommen wieder!

Legoland

Im Legoland stürzten wir uns in den ersten Tag, nur um nach den ersten Stunden festzustellen das der zweite Tag nicht mehr notwendig sein wird. Zum einen sind unsere Kids mit 9 und 12 am oberen Ende der Kernzielgruppe vom Legoland und Lego an sich. Das mag bei dem ein oder anderen variieren aber wir haben einfach gemerkt das es bei unseren Kids nicht mehr ganz passt. Das an sich spricht nicht gegen ein trotzdem gelungenen Tag, gibt es doch noch genug Attraktionen und Fahrgeschäfte um den Tag mit viel Spaß zu verbringen. Allerdings wird man den Eindruck nicht los, das die ursprüngliche Hauptattraktion, die mit Lego nachgebauten Welten eher nur noch eine Randnotiz wert sind. Leider wurden sie mit austauschbaren Fahrgeschäften, Jahrmarkt Ständen a´ la Dosenwerfen und mit Fressbuden ersetzt.
Der Kern des Legoland ist mit dem Eintritt inklusive aber es ist schon ernüchternd, wenn man sieht wie zusätzlich zu den ca. 100,- Euro die dieser kostet an allen Ecken und Enden Zusatzkosten verlangt werden. Die Jahrmarktbuden kosten, Fotos kosten, vom Essen und Trinken gar nicht zu reden. Eine vierköpfige Familie kommt hier ohne viel Aufwand auf Zusatzkosten von ca. 50-100,- EUR. Und wenn man sich das Vorbei marschieren an der Schlange am Fahrgeschäft erkaufen kann ist man ganz schnell bei der Zweiklassen Gesellschaft. Aber genug der kritischen Punkte über den Park – wir hatten unseren Spass, mussten am Ende aber feststellen das ein Tag Action und Abenteuer für uns in Zukunft anders aussieht.
Das Ferienland wiederum hat bei uns einen guten Eindruck bei der Übernachtung hinterlassen, saubere Zimmer, gute Organisation und unmittelbare Nähe zum Park. Allerdings kann man sich die angebotenen Restaurants für das Abendessen sparen. Bei ca. 90,- Euro ist man in einem der umliegenden Gasthäuser wie z.B. Der Goldene Löwe in Denzingen (ca. 5km zum Park) viel besser und günstiger aufgehoben.
Alles in allem ein aufschlussreiches Wochenende mit einer echten Überraschung- das diese nur am Rande mit dem Legoland zu tun hat ist umso bemerkenswerter!
p.s. Die Bilder in der Galerie die nach Bauernhof aussehen sind auch Bauernhof, einfach schön!
More from FamilieDraussenUnterwegs

Trip durch Deutschland oder 2000 km in 6 Tagen

Man soll die Feste feiern wie sie fallen, oder? Warum nicht auch...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.