Für 4 Tage auf ein Schiff?

Familie- draussen- unterwegs….

…das heißt nicht immer nur campen, manchmal „gehen wir auch fremd“.

Eine Kurzkreuzfahrt ist dafür genau das Richtige und die Route, die wir in der ersten Osterferienwoche dann gemacht haben passte da genau in den Zeitplan.

Wo es hinging?

Eben mal schnell durchs Mittelmeer

 Eine Woche Kreuzfahrt heißt schlemmen, schlemmen, schlemmen, dazwischen Sport, Wellness, Erholung, Sightseeing. Zwei Wochen wären uns glauben wir zu lange. 4 oder 5 Tage sind da genau richtig-schlemmen ohne schlechtes Gewissen denn ein paar wenige Tage geht das schon.

Die MSC Meraviglia, eines der neueren MSC Schiffe, haben wir im vergangenen Jahr schon 7 Tage kennengelernt, wir wussten also bereits wo alles war.

Von Genua aus starteten wir am Samstag, den 13.4. am späten Nachmittag in Richtung Civitavecchia, dann wieder am frühen Abend weiter nach Korsika und dann zurück nach Genua. Gefahren wird immer nachts-mal bei mehr, mal bei weniger Wellengang-man gewöhnt sich dran 😊. Ein tolles Gefühl, morgens aufzuwachen und wieder woanders zu sein. Terrassentür auf und die Luft des jeweiligen Landes atmen, im Schlafanzug, bestenfalls mit einem Kaffee in der Hand das Anlegen beobachten. Wunder-, wunderschön!

Nach dem Ablegen, was wir „traditionsgemäß“ immer am Heck genießen, geht’s dann auch gleich weiter zum Abendessen. Man kann auf der Meraviglia, je nach gebuchtem Paket, zwischen Buffet, was es auch mittags gibt, und gesetztem Abendessen in einem der Restaurants wählen (gegen Aufpreis auch in einem der a la carte Restaurants). Uns gefällt das gesetzte Essen besser, zudem schmeckt es auch besser.

An Abendprogramm mangelt es auch bei einer Kurz Cruise nicht. Da sich bei MSC internationales Publikum tummelt, ist hier auch immer echt was los. Sei es beim legendären Hippie Abend mit Songs aus den 70ern, bei dem die komplette Promenadestrasse völlig tobt oder in der Karaoke Bar, wo wirklich (zumindest teilweise) gut gesungen wird. Ich wage mal zu behaupten, dass bei rein deutschem Publikum die Stimmung etwas leiden würde.

Eine Kreuzfahrt ist eine nette Abwechslung zum reinen Camping Leben.  Klar, letztendlich ein schwimmendes All Inclusive Hotel mit dem Vorteil, schnell an verschiedene Ort zu kommen, in die man einen groben Einblick bekommt und sich das herauspicken kann, was man gerne sehen möchte. Oder man verbringt einfach gechillte Tage auf dem Schiff oder man kombiniert beides-das ist unser Tipp. Erholung und /oder Spaß-hier findet sich für jeden etwas-selbst eine Laufbahn-auch wenn man Runde für Rund dreht-mich stör das zumindest nicht!

Super ist die Kurz Cruise auch für diejenigen, die überhaupt mal ausprobieren möchten, ob diese Art des Reisens überhaupt gefällt oder nicht-so haben wir auch angefangen, sogar mit nur 3 Tagen nach Norwegen. Dabei haben wir unsere Liebe zu Norwegen entdeckt-also traut Euch

More from FamilieDraussenUnterwegs

Alpencross – Die 2. Etappe, in der Ruhe liegt die Kraft!

Nach einer erholsamen, aber im Aufstelldach auch extrem kalten Nacht, wunderten wir...
Read More