Des Kasten’s Top Ten Aktivitäten, Nr. 10: Kanu fahren auf dem Staffelsee!

Bei einem Wochenendausflug mit Micks damaliger Fussballmannschaft aus Söcking (Starnberg) sind wir unverhofft mit einem Kanu zurück gekommen. Der Ausflug damals vor 5 Jahren ging in den Bayerischen Wald an den „Schwarzen Regen“ und der Campingplatz Betreiber hat seine Kanus am Ende der Saison extrem günstig gekauft-wir haben zugeschlagen und schleppen seitdem Umzug für Umzug unser chices grünes Kanu mit uns mit, das in der Zwischenzeit zumeist im Garten gelagert wird.
Zum Kanu fahren auf dem Staffelsee haben wir’s noch nicht geschafft, denn soooo leicht zu transportieren ist dieses Teil dann ja doch nicht.
Aber am ersten Samstag in den Osterferien, sonniges Wetter, Draeger Family Skisaison die Woche vorher offiziell abgeschlossen, ging es dann los.

Leider konnten wir unseren Kasten nicht mitnehmen, denn damit war das Kanu einfach nicht transportierbar. Aber der „good old“ Caddy konnte uns weiterhelfen und dank Dachgrundträger haben wir es (im Schneckentempo) bis nach Seehausen geschafft, wo die Fahrt beginnen sollte.

Kanu fahren auf dem Staffelsee!

Kanu ins Wasser getragen, Picknickkorb eingeladen, Sonnenbrille auf- und los geht`s !
In Gemeinschaftsarbeit paddelten wir vier dann gemütlich über den See. Richtig entspannend! Herrlich-warum haben wir das noch nie gemacht? Die Kids fanden den Ausflug auch toll (Schiffsexperte Mick sowieso, aber auch Lotta hat es genossen mal nicht radeln zu „müssen“ ).
Und die kleinen Inseln im See sind ja wirklich perfekt. Nun wollten wir- immerhin war es ja doch erst Anfang April- einen schönen Sonnenplatz zum Picknick finden, erste angepeilte Stelle-Fehlanzeige-so einsam die Insel doch ist ,genau an dem Platz , an dem wir anlegen wollten stand schon ein Boot, also weiter drumherum, nächste angesteuerte Stelle, ein einsamer Gitarrenspieler, auch den wollten wir mit unserem Tohuwabohu nicht stören.
Dann ist es uns doch noch gelungen ein wirklich nettes Plätzchen zu finden und die knurrenden Mägen zu beruhigen. Peter und Mick waren sogar so verrückt in den See zu springen-bibber- viel mehr als 9 Grad dürfte das Thermometer nicht angezeigt haben… Wem`s Spaß macht – bitte sehr!
 Danach paddelten wir alle glücklich und zufrieden zurück ans Ufer.

Der Campingplatz am Staffelsee

Da wir uns hier aber ja auf einer Campingseite befinden, darf ein kleiner Bericht über die Campingmöglichkeiten am Staffelsee hier nicht fehlen.

Wir sind dann noch auf der Halbinsel Burg in der Gaststätte Burgstüberl eingekehrt.
Dieser Platz bietet nette Stellplätze auf der Halbinsel mit einem neuen Sanitärgebäude und 150 Stellplätzen auf 2 ha zu fairen Preisen. Für Kinder steht ein Spielplatz und eine Tischtennisplatte sowie ein Aufenthaltsraum mit Brettspielen zur Verfügung.
Weitere Campingmöglichkeiten gibt es in Uffing (Campingplatz Aichalehof), sowie die Campinginsel Buchau mit 70 Stellplätzen für Zelte, da Insel (logischerweise) nur per Boot erreicht werden kann.
Wer`s einfach mag, der kann auch auf die 4 Wohnmobilstellplätze am Bahnhof in Murnau nahe des Ortszentrums ausweichen, von wo aus der See auch in wenigen Minuten zu Fuß erreichbar ist.

Tip für die Münchner:

Einfach mal rauskommen, Kanus sind sowohl in Seehausen als auch in Murnau während der Sommersaison zu vermieten, ebenso SUP`s ( direkt am Camping auf der Halbinsel Burg) oder wer`s gemütlich mag, der steigt auf die Linienschiffe am Staffelsee um.
Viel Spaß!
More from FamilieDraussenUnterwegs

Update September, 5.000km mit dem Kastenwagen gewuppt!

Wenn man lange nix hört ist in der heutigen Zeit der Gedanke...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.